Logo Kiss-Kid.de
 
  Translations:
Deutsch
English Francais Español Italiano Russian Polski
  Suchen
   
 
 
 
   
  Auffälligkeiten
  Behandlung
  Behandlungsverläufe
   
  FAQ's
  Selbsthilfegruppe
  Forum
  Facebook
   
  Ärzte/ Therapeuten
   
  Schreibabys/ AD(H)S
  Fördertherapien
   
  Links In-/ Ausland
  Literatur
  Termine
   
  Download
  Link setzen
   
  Neues auf kiss-kid.de
   
  AGB's
  Copyright
  Impressum
 
   

Termine


Gemeinsamer Kongress von ZiMMT und ÄMM:

Manualmedizin - ein interdisziplinäres Konzept,

08.-10.03.2018 in Berlin

Flyer hier

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unser sechster gemeinsamer Kongress von ZiMMT und ÄMM steht ganz im Zeichen der interdisziplinären Zusammenarbeit mit den verschiedenen Fachrichtungen rund um die Entwicklungsförderung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen. Der Hörsaal im Henry-Ford-Bau der FU Berlin bietet beste Voraussetzungen für den Gedanken - und Erfahrungsaustausch. Darüber hinaus haben wir genügend Zeit eingeplant, um zu diskutieren.

Neben Aspekten der manualmedizinischen Betreuung stehen Fragen der krankengymnastischen Beübung, der Funktion des Kau-Kiefersystems und der Haltungsentwicklung im Vordergrund. Ein Meilenstein wird die Präsentation der Ergebnisse einer mono- und mulitizentrischen doppelblinden RCT zur Überprüfung einer manualmedizinischen Einmalbehandlung von Säuglingen mit Haltungs- und Bewegungsasymmetrien (KiSS) darstellen.

Die vorgeschalteten Workshops werden in den Räumlichkeiten der ÄMM, Köpenicker Straße 48/49 in Berlin/Mitte stattfinden. Die multifunktionell eingerichteten Seminarräume erlauben praxisnahes Üben und Lernen. Um die Kurse effektiv zu gestalten haben wir uns entschlossen, eine Teilnehmerbegrenzung einzuführen. Rechtzeitiges Anmelden wird umso wichtiger. Neben zahlreichen Themen der manualmedizinischen Behandlung von Kindern und Erwachsenen, der neurologischen Befunderhebung bei Säuglingen und Fragen der Entwicklungsdiagnostik stehen hier praktische Herangehensweisen zur Optimierung von Förderungskonzepten auf dem Programm.

Wir freuen uns auf ein breit gefächertes Kurs- und Kongressprogramm und namhafte Referenten sowie auf Ihr Interesse.

Für eine Kongressvorschau besuchen Sie uns auf www.zimmt-kongress.de, hier finden Sie einen zusammenfassenden Überblick über die Beiträge und Referenten.

Herzlich willkommen in Berlin

Ihr R. Sacher und M. Wuttke (ZiMMT) und W. Linz (ÄMM)

Programm Donnerstag, 08.03.2018

Vorgeschaltete Workshops mit begrenzter Teilnehmerzahl

09:30 - 11:00 Uhr

  • W1 Manualmedizin bei Kindern - Schnupperkurs Dr. Volker Zwingenberger
  • W2 Das lageunsichere Kind Dr. Marc Wuttke
  • W3 Die neurologische Befunderhebung beim Säugling unter Praxisbedingungen Dr. Robby Sacher

11:30 - 13:00 Uhr

  • W4 Diagnostik und Therapie von SIG - Blockierungen Dr. Hans Peter Bischoff
  • W5 Säuglinge richtig tragen und binden Petra Wilhelm
  • W6 Neuroathletiktraining in der Praxis - mehr als nur ein Rehabilitationsansatz Stefan Tepel

14:00 - 15:30 Uhr

  • W7 Kopfgelenksmanipulation unter Kompression Dr. Bärbel Alt
  • W8 Das lageunsichere Kind Dr. Marc Wuttke
  • W9 Das schwierige Patientengespräch Dr. Fritz Jansen

16:00 - 17:30 Uhr

  • W10 Kopfgelenkbehandlung beim Erwachsenen mit zunehmendem Alter Dr. Uwe Kalinka
  • W11 Die neurologische Befunderhebung beim Säugling unter Praxisbedingungen Dr. Robby Sacher
  • W12 Schulschwierigkeiten im Alltag - Klippen und Fallstricke Jan Dominiczak

Programm Freitag, 09.03.2018

    1. " Wachstumsstörungen im Kindes- und Jugendalter - von der Physiologie bis zur Pathologie: Blickdiagnostik Dr. Dirk Schnabel
    2. " Frühe kindliche Schmerzverarbeitung und Regulation Prof. Dr. Boris Zernikow
    3. " Bindung, Stressregulation und Gehirnentwicklung bei Säuglingen Prof. Dr. Fabienne Becker-Stoll
    4. " Krankengymnastik bei Säuglingen und Kleinkindern - wie viel Schreien darf man tolerieren? Dr. Friedemann Schulze
    5. " Die Vojta-Therapie und das Schreien - eine Gesamtbetrachtung aus psychologischer Sicht Dr. Fritz Jansen
    6. " Mono- und multizentrische doppelblinde RCT zur Behandlung von KiSS Kindern Michael Ammermann
    7. " Propriozeptive und nozireaktive Dysfunktionen im Kindesalter: ätiologische und pathogenetische Überlegungen Dr. Robby Sacher
    8. " Ein manualmedizinisches, sensomotorisches Konzept in der Klumpfußtherapie Tania Hayn, Karola Schwarz-Dennier
    9. " Die Säuglingshüfte: Grundlagen der Entwicklung und ihre Konsequenzen für die Diagnostik und Therapie Dr. Hans Dieter Matthiessen
    10. " Krankengymnastik beim Kleinkind - Sinn oder Unsinn? Indikationen aus physiotherapeutischer Sicht Steffi Kraushaar-Wispel

Programm Samstag, 10.03.2018

    1. " Funktionelle Anatomie der Kau-Kieferregion Dr. Marc Wuttke
    2. " Kieferdysfunktion bei Kindern mit KiSS und KiDD: Ursache einer entstehenden CMD? Dr. Wibke Bein-Wierzbinski
    3. " Kieferorthopädie und CMD: Craniomandibuläre Muskuloskeletale Medizin beim Klein- und Schulkind Prof. Dr. Stefan Kopp
    4. " CMD: Achtung schiefe Kinder?! - Manualtherapeutische Diagnostik und Therapieunterstützung für ZHK und KFO Dr. Dirk Polonius
    5. " Fehlhaltung und Retainer Dr. Sonja Kiwitz-Benthaus
    6. " Kieferorthopädische Regulation und die Entwicklung von Haltungsauffälligkeiten im Kindesalter Dr. Holger Spittank
    7. " Bildungsinvestitionen - zwischen Sparen und Rendite Prof. Dr. Uta Meier-Gräwe
    8. " Rückenschmerzen bei Kindern und Physiotherapie Robert Zülow
    9. " Diagnostik und konservative Therapiemöglichkeiten der idiopathischen Skoliose im Kindes- und Jugendalter Dr. Beate Rothermel, Dr. Stefan Wilke
    10. " Blickdiagnostik des okulomotorischen Systems Jan Dominiczak

Fortbildungspunkte

  • " für Ärzte bei der Ärztekammer Berlin beantragt
  • " für Therapeuten im Bereich Heilmittel Rahmenempfehlung nach §125 Abs. 1

Das ausführliche Programm fügen wir auch in der Anlage als PDF-Datei bei.
Hier können Sie Abstracts, eine Inhaltsvorschau und nähere Informationen über die Referenten einsehen.

Anmelden können Sie sich online auf unserer Kongresshomepage.
Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung und freuen uns Sie in Berlin begrüßen zu können.

Mit herzlichen Grüßen

Marina Meger
ZiMMT-Kongressbüro
Meger Consulting
Kantor-Rose-Str. 9
31868 Ottenstein
GERMANY
Telefon +49 5286-1292
info@zimmt-kongress.de


11. November 2017 in Münster

Sehr geehrte/liebe KollegInnen,

in Münster findet auch in diesem Jahr die interdisziplinäre Fachfortbildung Auswirkung von funktionellen Störungen auf die frühkindliche Entwicklung statt und dazu möchten wir Sie herzlich einladen.

Auswirkung von funktionellen Störungen auf die frühkindliche Entwicklung

Die frühkindliche Entwicklung ist geprägt von Lernprozessen. Entsprechende Lernprogramme unterstützen die Hör- und Sprachentwicklung, die Sensomotorik aber auch die kognitive Entwicklung bis hin zur Ausprägung und Verknüpfung von Emotionen.

Störungen des sensomotorischen Systems, wie bei konstanten Haltungs- und Bewegungsasymmetrien im frühen Säuglingsalter, können diese Lernprozesse nachhaltig beeinflussen.

Solche Auswirkungen lassen sich u.a. an Abweichungen der frühkindlichen Entwicklung oder Interaktions- und Bindungsstörungen erkennen.

Auf der Grundlage moderner neurophysiologischer Erkenntnisse werden die Prinzipien frühkindlicher Entwicklungsprozesse dargestellt und entsprechende Störungsbilder analysiert.

Themen

  • Neurophysiologische Grundlagen
  • Angeborene frühkindliche Reflexe
  • Reflexe, Reaktionen, Automatismen
  • Meilensteine oder Grenzsteine?
  • Variabilität der Entwicklung oder Störung?
  • Saug- und Stillstörungen
  • Schreikind und Dreimonatskolik
  • KiSS-Kinder und Schädeldeformitäten
  • Physiotherapie - wann und wie?
  • Wie erkennen, wie beraten, wie behandeln?

Ausführliches Programm

Referent

Dr. med. Holger Spittank, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Manualmedizin, Entwicklungsmedizin

CERPs

Für die Fortbildung werden 1 L, 4 R-CERPs (Weiterbildungspunkte für IBCLCs) vergeben.

Termin & Anmeldung

11. November 2017 in Münster

Fördermittel

Anmelden können Sie sich online auf unserer Homepage stillen.de im Veranstaltungskalender.

Für weitere Fragen und Informationen stehen wir gerne zu Ihrer Verfügung und verbleiben

mit herzlichen Grüßen

Marina Meger
Geschäftsführung
Ausbildungszentrum Laktation und Stillen
Kantor-Rose-Str. 9
31868 Ottenstein
GERMANY
Telefon +49 5286-1292
stillen.de, neonatalbegleitung.de
Zertifiziert nach DIN ISO 9001:2008
Anerkannte Einrichtung der Arbeitnehmerweiterbildung in NRW nach § 10 ff AwbG

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

1 EWMM, ZIMMT


Möglichkeit zur Teilnahme an Studie

Spreewaldstudie - KiSS bei Säuglingen im Alter von 3 - 6 Monaten

PATIENTENINFORMATION
"Randomisierte kontrollierte Studie zur manualmedizinischen Behandlung der infantilen Haltungsasymmetrie/KiSS unter Verwendung eines standardisierten Symmetriescores für Kinder im Alter zwischen dreieinhalb und sechs Monaten"

Liebe Eltern,
frühkindliche Lage-, Haltungs- und Bewegungsasymmetrien sind nicht selten. Verbleiben diese aber konstant im Entwicklungsverlauf bestehen, können sie Einfluss auf die Entwicklung Ihres Kindes haben. Sie bedürfen dann einer genauen Beobachtung und gegebenenfalls Behandlung. Mit unserer Studie soll wissenschaftlich untersucht werden, ob eine manualmedizinische Behandlung die Entwicklungsauffälligkeiten lindern oder zum Verschwinden bringen kann.

Dafür werden die in die Studie aufgenommenen Kinder mittels Zufall zwei verschiedenen Gruppen zugeordnet. Eine Gruppe wird gleich manualmedizinisch behandelt, die andere Gruppe wird späterbehandelt (Kontrollgruppe). Wichtig für die Studie ist, dass Sie nicht darüber informiert werden, in welcher Gruppe sich Ihr Kind befindet. Damit stellen wir sicher, dass Sie uns Ihre Beobachtung bei der Kontrolluntersuchung unvoreingenommen, objektivierbar mitteilen können.

Die Forschungsberatungsstelle für Manuelle Medizin am Institut für Physiotherapie des Universitätsklinikum Jena übernimmt die wissenschaftliche Begleitung. Die Ethikkommission hat der Studie zugestimmt.

Bei weiteren speziellen Fragen zur Studie stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.
Wir würden uns über Ihre Beteiligung an der Studie freuen, da Sie dabei helfen, den Gesundheitszustand Ihres Kindes zukünftig besser beurteilen zu können und die Qualität der Behandlung zu verbessern.

Teilnehmende Studienorte:

Berlin: Praxis Temme/ Laukens, Rudower Str. 48, 12351 Berlin, Haus 17; Tel. 030 66707617

Cottbus: Praxis Dr. Krocker/ Dr. Fünfgeld, An der Priormühle 15, 03050 Cottbus;
Tel. 0355 472697

Dortmund: Praxis Dr. Sacher/ Dr. Wuttke, Freistuhl 3, 44137 Dortmund; Tel. 0231 8808060

Düsseldorf: Praxis Dr. Ammermann, Kaiser-Wilhelm-Ring 1, 40545 Düsseldorf,
Tel. 0211 5067406

Hannover: Praxis Dr. Göhmann, Freundallee 27, 30173 Hannover; Tel. 0511 8114600

Marienberg: Praxis Dr. Zwingenberger, Töpferstraße 1, 09496 Marienberg; Tel. 03735 22460


nach oben

 

nach oben