Logo Kiss-Kid.de
 
  Translations:
Deutsch
English Francais Español Italiano Russian Polski
  Suchen
   
 
 
 
   
  Auffälligkeiten
  Behandlung
  Behandlungsverläufe
   
  FAQ's
  Selbsthilfegruppe
  Forum
  Facebook
   
  Ärzte/ Therapeuten
   
  Schreibabys/ AD(H)S
  Fördertherapien
   
  Links In-/ Ausland
  Literatur
  Termine
   
  Download
  Link setzen
   
  Neues auf kiss-kid.de
   
  AGB's
  Copyright
  Impressum
 
   

Behandlungsverlauf

Hier ein Bericht über Dario:

Hallo Ihr Lieben.
Ich bin neu hier und schreibe auch meinen ersten Beitrag.
Als ich mich als Mitglied eintragen liess, habe ich versprochen, einen Beitrag zur Behandlung von Dario zu schreiben.
Also gut: Dario ist am **** geboren.
Die Geburt war sehr anstrengend, aber dass muss ich ja hier keinem erzählen. Er hatte sich nach Stunden in meinem Becken verkeilt gehabt. Die Ärzte haben viel zu lange gewartet und zum Schluss einen Kaiserschnitt gemacht.
Fazit durch diese Geburt hatte Dario das Kiss-Syndrom bekommen.
Wir haben eine ganz tolle Hebamme, die uns so ca. nach 4 Wochen darauf hinwies, das Dario unter Umständen das Kiss-Syndrom haben könnte.
Wir sind dann zu einem Orthopäden bei uns in Salzwedel gegangen.
Die Ärztin hatte uns gar nicht richtig ernst genommen und meinte er wäre halt ein Schreikind und hätte Koliken. Nichts dramatisches.
Der Dr. Busse aus dem rund-ums-baby Forum, meinte das wäre eine "Modekrankheit" und durch die Hilfe von Anja K. gelang ich hier her.
Dort fanden wir die Adresse von Dr. Göhmann. Wir riefen an und bekamen auch bald einen Termin.
Am 28.08. wurde Dario dann das erste mal von Dr. Göhmann behandelt.
Was soll ich sagen, ...er schlief gleich 6 Stunden in eins durch. Kannten wir vorher nicht.
Am nächsten Tag lachte er wie verrückt. Das war sooooo schön, denn das kannten wir auch nicht.
Ich sah ihn vorher immer nur weinen.
Nach einiger Zeit trank er an meiner linken Brust genau so wie an der rechten und alle die Dario kannten, sagten er wäre viel freundlicher.
Im Ernst. Er hat seit dem eine total andere Ausstrahlung. So freundlich... er schäkert mit allen rum und lacht...
Ende September wurde es allerdings wieder schlechter und am 15. 10. waren wir ein 2. Mal dort. Er wurde erneut manipuliert und seit dem dreht er sich wie verrückt auf den Bauch und ärgert sich, dass es nicht weiter geht.
Ich hoffe das es nun auch dabei bleibt, ich meine mit den Behandlungen. Aber ein Erfolg war's auf ganzer Linie. So, das war es erstmal von uns.
Liebe Grüße von Heike und Dario

nach oben

 

nach oben